〈 ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Jared Leto
4 OUTFITS

Jared Letos Welt kann man am besten so beschreiben: unkonventionelle Lebensart, Karriere und letztendlich auch eigener Stil. Seine Filme reichen von „Fight Club“ und „Panic Room“ über „Requiem for a Dream“ bis zu „Dallas Buyers Club“. Seinen Oscar für die Rolle als Transsexueller im letzteren Film widmete er den AIDS-Toten. Ähnlich wie im Film „Fight Club“ hat er sich im wahren Leben vom Worst-Dressed Man zum Hollywood-Beau hochgekämpft. Jared Leto verkörpert den Typ: Ich sehe gut aus, weiß das auch und trage deshalb was mir gefällt.

Diese Stars könnten Dir auch gefallen

David Beckham
David Beckham
Zu den Looks
Johannes Huebl
Johannes Huebl
Zu den Looks
Ryan Gosling
Ryan Gosling
Zu den Looks
Adam Levine
Adam Levine
Zu den Looks

Alles muss ausprobiert werden

Jared Leto im Casual Look

Vom langhaarigen Teenie-Schwarm aus der Serie „Willkommen im Leben“ (1994) ist nicht viel übrig geblieben. Seit er mit seiner Teenie-Emo-Rockband „30 Seconds To Mars“ durchgestartet ist, verkörpert er lieber die Rolle des Rockers und Gitarristen. Neben seinem schauspielerischen und musikalischen Talent ist die Stilikone auch Model und Testimonial für einen exklusiven und eleganten Herren-Duft. Sein jugendhaftes Aussehen hat sich der 1971 in Louisiana geborene Amerikaner aber dennoch behalten.

Oscar-Gewinner mit Herz und Stil

Jared Leto auf dem roten Teppich

Der Alleskönner hat den Blick für das „große Ganze“ und seinen ganz eigenen Stil gefunden. Dies hat er geschafft, indem er die Rollen seiner Schauspielvergangenheit in einem Stil verpackt. Sei es der All-Urban-Stil, komplett in Schwarz, rockig wie im Film „Panic Room“ oder extravagant im Viskose-Mantel wie bei „Dallas Buyers Club“. Dabei erscheint er uns jedoch stets unvollendet und verletzbar. Der androgyne Look der Vergangenheit mit durchsichtigen Mesh-Tops, seltsamen Farbkombinationen und Igel-Frisur ist jedoch hoffentlich vorbei. Dennoch steigt der Star für Designer immer noch gerne in Damenkollektionen. So tritt Mr. Leto stilsicher in Jeans und Boots mit schlichtem Chambray-Hemd auf, eben echtes Down-Dressing.

Hippiehemden und bayerisches Brot

Es kommt beim Stil nicht nur auf die Mode an, sondern ob Männer von einer Rolle besessen sind. Für seine Rollen lernt er Russisch, nimmt in kurzer Zeit extrem viel ab und wieder zu. Auf die Frage, was sein Stil ausmacht antwortete er einst: Hippiehemden, bayerisches Brot und ganz viel Literatur. Den Hippiestil verkörpert er in der Freizeit in Kombination von durchtrainiertem Bauch, Leggings, Bauchtasche und Kajal. Das Fanny-Pack aus den 80ern avanciert dadurch möglicherweise noch zum Mode-Trend.